26. April 2019

Mario Draghi und die italienische Staatsverschuldung Warum die Zinsen nicht mehr steigen werden

Auch Deutschland und Griechenland profitieren

von Spoeken Kieker

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Die Schulden steigen, die Zinsen sinken: Italien

Lange haben viele deutsche Sparer auf die „Zinswende“ gewartet und milliardenschwere Verluste in Kauf genommen, während andere schon in Betongold, echtes Gold oder in Wertpapiere investierten. Doch kürzlich gab es eine Nachricht, die das ganze Zins-Elend deutlich macht und zeigt, welche Erwartungen Investoren an die Märkte haben: Die Münchener Hypothekenbank …

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige