20. Dezember 2022

RezensionLarken Rose: Der Nutzmensch

Handbuch für den modernen Tyrannen

Artikelbild

Mit seinem jüngsten Werk wandelt Larken Rose unübersehbar auf den Spuren Niccolo Machiavellis. Er formuliert darin umfassende Handlungsanweisungen für den Machtmenschen der Gegenwart. Die richten sich, anders als die seines Vorgängers in der Zeit der Renaissance, nicht an einen Feudalherrscher, sondern an den machtbewussten Politiker in einer Demokratie. Dabei zieht Rose – jenseits jeder moralischen Einschränkung – alle Register: Die Verbreitung von Angst mittels der Konstruktion oder Übertreibung aller möglichen Bedrohungen, Gedankenkontrolle, Verhaltenskontrolle, die planmäßige Verbreitung von Lügen, die Unterwanderung und Sabotage jeder ernstzunehmenden Opposition sowie der altbewährte Grundsatz „Teile und herrsche“ gehören dazu. Was bei der Lektüre des unterhaltsam geschriebenen Textes sofort auffällt, ist, dass der Autor keine hochtrabende Theorie entwickelt, sondern höchst praktisch zusammenfasst, wie in der Spätzeit des modernen Wohlfahrtsstaats erfolgreich Politik zu machen ist. Kaum eine der abgegebenen Empfehlungen, deren Umsetzung die Insassen westlicher Demokratien nicht bereits erlebt hätten. Der Autor misst dem Prinzip „Teile und herrsche“ große Bedeutung zu: Denn das Erzeugen von Konflikten, die Aufspaltung der Gesellschaft in möglichst viele kleine, einander misstrauisch oder sogar feindselig gegenüberstehende Gruppen erleichtern dem Machtpolitiker der Gegenwart, dem zum Machterwerb und -erhalt wesentlich raffiniertere technische Mittel zur Verfügung stehen als dem Monarchen von anno dazumal, das Erreichen dieser Ziele. Kontrolle über die veröffentlichte Meinung ist von größter Bedeutung. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die regierungsfreundliche Propaganda subtil genug ausfällt, um nicht als solche erkannt zu werden. Oblag es einst dem Hofnarren, ungeschminkte Wahrheiten auszusprechen, ist es heute das „Krokodil“ in Fernsehdebatten, das dem Tyrannen zumindest den Anschein verschaffen soll, Meinungspluralismus zuzulassen. Absolut lesenswert!


„Larken Rose: Der Nutzmensch: Handbuch für den modernen Tyrannen“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: ef 229

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige