21. August 2021

Sozialistische Wirklichkeit Das Manifest der Kommunistischen Partei und die politische Realität anno 2021

Vom Kapitalismus ist kaum noch eine Spur zu finden

von Andreas Tögel

Artikelbild
Bildquelle: zimt2003 / Pixabay Kommunistisches Manifest: Mehr als die Hälfte der darin erhobenen Forderungen sind bereits erfüllt

173 Jahre ist es her, dass zwei mehr oder weniger arbeitsscheue Individuen, die nie in ihrem Leben ihr Brot mit ihrer Hände Arbeit verdienen mussten, im Namen des Proletariats ein „Manifest“ verfasst haben. Anmaßung pur, weil die Herren Karl Marx und Friedrich Engels nie die Nähe von Arbeitern gesucht haben, ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Kollektivismus

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige