12. Juli 2019

RezensionStefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung

Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen

Artikelbild

Der Anschlag vom Breitscheidplatz 2016 bewegt nach wie vor die Gemüter und gibt Anlass zu Spekulationen. Je weiter die Tat zurückliegt, desto größer scheint auch die Versuchung zu sein, ein eigenes politisches Süppchen darauf kochen zu wollen. So jüngst, als Medienberichte eine angeblich zu starke Konzentration sicherheitsbehördlicher Observationen auf die linksextreme Szene dafür verantwortlich machten, dass Amri nicht rechtzeitig gestoppt werden konnte. Einen anderen Ansatz verfolgt Stefan Schubert, der die in der Tat wackelige These vom auf eigene Faust und als Einzeltäter handelnden Amri aufs Korn nimmt und seinerseits die Theorie aufstellt, die CIA sei dafür verantwortlich, dass der bekannte Radikal-Islamist nicht rechtzeitig gestoppt wurde. Die Amerikaner hätten sich von einem weiterhin freien Amri Informationen über IS-Zellen in Libyen erhofft, gegen die in weiterer Folge auch tatsächlich militärisch vorgegangen worden war. Nun mag das Interesse an einer Erkundung des Umfeldes, in dem sich Amri bewegt hatte, für eine Vielzahl an Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten aus aller Welt immens gewesen sein. Die letztendliche Entscheidungsgewalt bezüglich eines Zugriffs hätten jedoch die deutschen Ordnungskräfte selbst gehabt. Und es ist deshalb auch davon auszugehen, dass allfällige Versäumnisse im eigenen Land zu suchen sind. In Schuberts Buch wird eine Vielzahl an Informationen zusammengetragen. Daraus ergeben sich Fragen, denen sich Politik, Polizei und Verfassungsschutz noch über eine ganze Weile hinweg werden stellen müssen. Allerdings werden diese Fakten auch mit reichlich Spekulationen angereichert, die eher das Ziel zu verfolgen scheinen, das Zielpublikum des Verlages, in dem es erscheint, zum Kauf des Buches zu bewegen – und die Phantasie der Leser anzustacheln. Insgesamt fügt das Buch viele Fakten zusammen und ist unterhaltsam geschrieben. Eine gewisse Skepsis gegenüber einigen Schlussfolgerungen schadet bei der Lektüre dennoch nicht.


„Stefan Schubert: Anis Amri und die Bundesregierung: Was Insider über den Terroranschlag vom Breitscheidplatz wissen“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Christian Rogler

Über Christian Rogler

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige