11. Februar 2019

ef 190 Editorial

Von Sandburgen und gelben Westen

von André F. Lichtschlag

Artikelbild
Bildquelle: eigentümlich frei / Roland Pimpl Gesehen am Strand von Usedom im Januar: „ef Free City“

Was für ein Seminar, was für eine Konferenz, die wir im Januar nun bereits zum fünften Mal im Hotel Baltic auf Usedom zelebrieren durften! Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst – und darf sich dennoch freuen, nämlich auf die Berichte in diesem Heft, auf die Fotos von Marc Bernot und im Internet auf die Videos der Vorträge – zu finden auf der ef-Website und unserem Youtube-Kanal. Ansehen lohnt sich! Das gilt auch für die Beiträge der Kollegen von „Große Freiheit TV“, deren am Rande der Konferenz geführte Interviews mit den Referenten ebenfalls inzwischen auf ihrem Youtube-Kanal erschienen sind.

Bleibt mir nur, noch einmal von Herzen „Dankeschön!“ zu sagen an den Hotelier und Gastgeber Tim Dornbusch und sein Team, an die unbekannten Sandburg-Bauer (siehe Foto und Bericht im Heft), an unser Filmduo Allie Schropp und Daniel Ritter, an die motivierten Jungautoren, an Elena Gurevich für ihre bezaubernde musikalische Begleitung, an Martin Moczarski, Uli Wille und alle anderen, die im Vorfeld mitgeholfen haben, und natürlich vor allem an die Hauptdarsteller, die Referenten, alle Gäste und vorneweg den unvergleichlichen Moderator Carlos A. Gebauer! Jetzt heißt es zu warten, in nur noch weniger als elf Monaten sehen wir uns, so Gott will, Mitte Januar 2020 wieder – wir werden erneut einiges vorbereiten, versprochen!

Zum Hier und heute: Vier gern gehörte Lightbeat-Sendungen sind jetzt als Podcasts bei den fünf wichtigsten Anbietern abrufbar. Denn: Podcasts werden – vor allem beim mobilen Empfang über Smartphones und Tablets – immer beliebter: Hören, was man will, wann man will und wo man will. Was lag näher, als einige regelmäßige Produktionen von eigentümlich frei für Lightbeat Radio auch in Podcast-Verzeichnissen zu publizieren? Die wöchentlichen Sendungen „Asozial“ von Sascha Tamm und „Herrengedeck“ mit Florian Müller und Arno Stöcker sowie die täglichen Audio-Formate „Alternative Nachrichten“ und „Alternative Presseschau“ sind bereits bei Itunes, Stitcher, Spotify, Podcast.de und Podcast Addict zu finden, weitere Anbieter werden folgen. Wer die Sendungen mag und die Podcasts abonniert, den bitten wir um Empfehlungen und Likes. Und wer „es“ lieber mit Musik mag, der hört gut gelaunt weiter Lightbeat Radio auf lightbeat-radio.de.

Nun aber zur vorliegenden 190. Ausgabe eigentümlich frei mit einem Themenschwerpunkt zu den Gelbwesten-Protesten. Drei in Frankreich lebende ef-Autoren baten wir um gezielt eigentümlich freie Einblicke. Bei der Lektüre wünsche ich Ihnen, verehrte Leser, Bon appétit und reichlich Erkenntnisgewinn. Es bleibt dabei: Kein Fußbreit den neosozialistischen Ausbeutern hier und in allen Nachbarländern! Mehr Freiheit!

Information

Diesen Artikel finden Sie gedruckt zusammen mit vielen exklusiv publizierten Beiträgen in der am 15. Februar erscheinenden März-Ausgabe eigentümlich frei Nr. 190.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: In eigener Sache

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige