17. September 2008

Hartz IV 278 Euro sind genug, 132 Euro reichen zum Überleben

Was wir aus der Thießen-Fischer-Studie wirklich lernen können

von Gernot Kieseritzky

Dossierbild

Zwei Dinge muss man in der Bundesrepublik Deutschland unbedingt vermeiden, wenn man es nicht auf Ärger abgesehen hat: Erstens prominente Persönlichkeiten unbedacht mit Adolf Hitler zu vergleichen, zweitens den deutschen Wohlfahrtsstaat zu hinterfragen – geschweige denn ihn offen zu kritisieren. Andernfalls ist man schnell einer Horde politisch korrekter, Moralkeule schwingender ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige