24. März 2024

Im Visier, die Waffenkolumne Machtprojektion durch Flugzeugträger

Vom Provisorium zum Gamechanger

von Andreas Tögel

Artikelbild
Bildquelle: U.S. Navy photo by Mass Communication Specialist 2nd Class Jackson Adkins, Public domain, via Wikimedia Commons USS Gerald R. Ford (CVN-78) auf dem Weg in den Atlantik am 9. Oktober 2022

Schon immer dienten Kriegsflotten als Mittel zur Machtdemonstration und -durchsetzung. Sei es, um den eigenen Handel zu schützen, um gegnerischen Handel zu unterbinden, Häfen und Städte zu blockieren oder um Invasionsflotten an entfernten Stränden anzulanden. 

Vom Provisorium zum Gamechanger

Das Aufkommen von Flugzeugen und der kurz darauf entwickelte Gedanke, diese …

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: ef 241

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige