05. Juli 2022

Ukraine Krieg, Geopolitik, Völkerrecht und Moral

Der Staat ist Aggressor, nicht Beschützer

von Stefan Blankertz

Dossierbild

Geopolitik ist der Euphemismus für die Vorstellung, Staaten mit einer gewissen Größe, Wirtschaftskraft oder Einflusssphäre hätten, unabhängig von Moral und gar von Völkerrecht, legitime Machtinteressen. Im Rahmen von Geopolitik sind Begründungen für Ansprüche, wie dieses oder jenes Gebiet gehöre historisch zur eigenen Einflusssphäre oder ein anderer Staat, den man angreifen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige