10. Januar 2022

Ferngespräch 34 (ef-TV)Gedanken zu den langfristigen Gefahren der Gendersprache

Gespräch mit Eckhard Kuhla

Gendern ist viel mehr als die sprachliche Berücksichtigung beider Geschlechter. Es ist eine Ideologie. Durch eine veränderte Sprache wollen die Akteure das Denken der Menschen verändern.

Die von Eckhard Kuhla herausgegebene Genderfibel analysiert diese Veränderung der Sprache, ihre Ziele und ihre Auswirkungen auf Familie und Gesellschaft. Das Ziel des Buches wie auch des Vereins AGENS ist ein Zurück zur normalen Sprache.

Link zur Gender-Fibel: https://www.fontis-shop.de/products/die-gender-fibel

www.agensev.de

Zu den von Enno Samp übersetzten libertären Kinderbüchern der Tuttle-Zwillinge: www.kinder-der-freiheit.com 


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Ferngespräch

Mehr von Enno Samp

Autor

Enno Samp

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige