21. Juli 2021

RezensionRaymond Unger: Vom Verlust der Freiheit

Klimakrise, Migrationskrise, Coronakrise

Artikelbild

Viele Menschen analysieren zutreffend die zahlreichen Probleme, die Politiker uns bescheren. Viele kluge Köpfe haben auch vernünftige alternative Lösungen – von liberal-konservativ bis anarcho-libertär. Was Raymond Unger auszeichnet, ist seine Suche nach dem Warum. Warum agieren Merkel und Co so, wie sie es tun? Warum werden sie von so vielen Leuten gewählt? Oder – mit Blick auf die hohen Prozentzahlen der Grünen – warum werden sie sogar von noch mehr Menschen gewählt? Als Ursache beschreibt Unger das transgenerationale Kriegstrauma. Die Generation der heute 40- bis 60-Jährigen ist größtenteils als Kinder von Eltern, die ihrerseits kriegstraumatisierte Eltern hatten, aufgewachsen. Dieses Trauma wird über Generationen weitergegeben. Und es prägt das Verhalten vieler Erwachsener, die geistig-seelisch nicht richtig erwachsen sind. Es ist verantwortlich für irrationale Ängste vor Wetter und Viren oder für die Überkompensation von Schuld mittels der Aufnahme von Millionen fremder Menschen. Man sieht es an den Kindern im viel zu großen Körper, an  Peter Altmeier oder Helge Braun. Nicht richtig erwachsene Wähler entscheiden sich für ebensolche Politiker oder für Politiker als Mutter- oder Vaterfiguren, statt für solche, die die harte Debatte auf Faktenbasis suchen und ihre Wähler auch in schwierige Entscheidungen miteinbeziehen. Damit verstehen wir, warum echte argumentative Auseinandersetzungen wie zu Zeiten von Strauß, Brandt oder Wehner heute ausbleiben, obwohl die inhaltlichen Differenzen um ein Vielfaches größer sind. Auch das höchst infantile Festhalten an Ideologien gegen alle Argumente von Demographen oder Ingenieuren sowie entgegen dem eigenen Erleben lässt sich so erklären. Es ist das große Verdienst von Raymond Unger, diese bislang weitgehend unbeachteten Zusammenhänge publik gemacht zu machen. Der große Erfolg seiner Bücher ist entsprechend mehr als verdient und unterstreicht ihre Bedeutung. Mitgeliefert wird eine bestens recherchierte Zusammenfassung der Klima-, Migrations- und Corona-Krisen.


„Raymond Unger: Vom Verlust der Freiheit: Klimakrise, Migrationskrise, Coronakrise“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Enno Samp

Autor

Enno Samp

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige