20. November 2019

Kowalskys Presseagentur berichtet Lasset die Kindlein zu mir kommen!

Es gibt kein Zurück mehr hinter Greta

von Kurt Kowalsky

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Retten die Welt: Kinder

„Es gibt kein Zurück mehr hinter Greta“, kommentierte neulich ein Chefredakteur der Mainstream-Presse. Die Welt nickte dem Vernehmen nach wissend.

Und während das Ministerium für Umwelt und nukleare Sicherheit zehn wissenschaftliche Mitarbeiter und Innen in den einstweiligen Ruhestand versetzte, weil diese jetzt durch eine Gruppe lernbehinderter Vorschulkinder ersetzt werden, bestätigte der deutsche Analystenverband an der Börse Frankfurt, dass man bei der Prognose von Börsenkursen bereits auch gute Erfahrungen mit Schimpansen gemacht habe.

„Überhaupt“, so ein emeritierter Professor ohne Geschlecht, „sind Bildung und Wissen beim Schutz von Natur, Umwelt und Erdkreis nur hinderlich“.

Die großen Erfolge der mittelalterlichen Landwirtschaft bezüglich Geburtenplanung und Familienzuzug wären dafür ein guter Beweis. Im Einklang von Gefühl, Wetter und Klima verhungerten damals regelmäßig die überzähligen Kohlenstoffdioxidemittenten.

Das „Lasset die Kindlein zu mir kommen“ wäre auch ganz im Sinne der katholischen Kirche, erklärte uns der Pressesprecher der Heiligen Sünder der letzten 1.000 Tage. Nur Kinder könne man durch Sintflut sowie Feuer und Schwefelschauergeschichten noch richtig ängstigen. Der Glaube des Bildungsbürgertums an Technisches Hilfswerk und Feuerwehr sei schon immer des Teufels gewesen.

Das Kind an sich versteckte sich vor Greta im Schrank und hielt die Luft an. Nach Greta würde es die Schule verweigern und nassforsch intelligentes Zeugs aus sich herausplärren. Ein großes Maul allein hilft jedoch nicht, sich die Welt untertan zu machen. Ein paar Schmierfinken der Journaille, die das Geschwätz verbreiten, bedarf es schon noch.

„Ich kenne keine Deutschen mehr“, so ein Nachkomme von Wilhelm II., „ich kenne nur noch Idioten“.

Lesen Sie morgen: Siebenjähriger bestätigt düstere Prognose des Weltklimarates.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Greta Thunberg

Mehr von Kurt Kowalsky

Über Kurt Kowalsky

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige