19. Oktober 2019

RezensionMichael Klonovsky: Goldstück-Variationen

Reaktionäres vom Tage

Artikelbild

Mit den „Goldstück-Variationen“ liegt nunmehr bereits der fünfte Sammelband mit Texten aus Klonovskys „Acta diurna“ vor, dessen Titel Johann Sebastian Bachs Werk mit Merkels Dauergästen verknüpft. Mit fast 600 Seiten ist diese Ausgabe noch umfangreicher als die Vorgängerbände, was der Geschwindigkeit geschuldet ist, mit der sich der Niedergang unseres Gemeinwesens vollzieht. Dabei kritisiert der Autor nicht nur die politisch Verantwortlichen, sondern auch die Mehrheit jener, die sich nur zu bereitwillig vor den Richtung Abgrund rollenden Karren spannen lassen. „Sie haben 1917/18 ‚Wir schaffen das!‘ gerufen, 1939/41 dasselbe wiederholt, und nun geschieht es wieder. Nachdem man die Nibelungen zu Schuldneurotikern gemacht hat, offenbart sich ihre Treue nunmehr im Öffnen der Schatullen und Hinhalten der anderen Wange.“ Anhand einer Vielzahl von Begebenheiten beschreibt der Autor den intellektuellen, kulturellen und gesellschaftlichen Niedergang des einstigen Landes der Dichter und Denker, lockert den deprimierenden Status quo jedoch immer wieder mit ebenso fundierten wie melancholischen Ausflügen in die von „weißen Männern“ dominierte Kulturgeschichte des Westens auf. Weshalb die Ostdeutschen weniger anfällig für die koordinierte Propaganda der Herrschenden sind, begründet der Autor so: „Die Gehirnwäsche im Westen war viel smarter und tiefreichender als in der DDR, wo auch das nicht funktioniert hat, am Ende wahrscheinlich besser als in Rotchina.“ Auch zum Geschichtsbild vieler Westdeutscher findet der Autor die passenden Worte: „Bei Gesprächen stelle ich immer wieder fest, dass diejenigen, die sich am heftigsten gegen Vergleiche des späten besten Deutschland, das es je gab, mit Honeckers ‚kommoder Diktatur‘ (G. Grass) sträuben, meist zwei Kriterien erfüllen: Sie haben nicht in der Zone gelebt, und sie fanden die DDR nicht besonders schlimm.“ Merke: Totalitäre Entwicklungen sind nichts Schlimmes, solange sie andere (oder Andersmeinende) betreffen.


„Michael Klonovsky: Goldstück-Variationen: Reaktionäres vom Tage. Acta Diurna 2018“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Frank W. Haubold

Über Frank W. Haubold

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige