16. Oktober 2019

RezensionKerstin Steinbach/Beate Skalée (Hrsg.): Die Flutung Europas mit falschen Flüchtlingen

Vom Dreisam-Mörder Hussein Khavari, seinem Umfeld und dessen Schutzengeln

Artikelbild

„EU-Diktatur“, „NGO-Hetzmäuler“, „saudische Stinkemonarchie“ – es hat etwas gedauert, bis mir klarwurde, wes Geistes Kind die Herausgeberinnen sind: eine mir bisher unbekannte marxistisch-leninistische Strömung. Der Sammelband enthält verschiedene Artikel und Beiträge zum Flüchtlingsthema, kritisiert im leninistischen Stil. Nichts wird ausgelassen, weder Zahlen oder Kosten, nicht das Problem der „Minderjährigen“, nicht das Problem der dysfunktionalen „Rückführungen“, nicht die umstrittenen Kriminalstatistiken, noch der Niedergang des bürgerlichen Rechts, was allerdings aus Sicht von orthodoxen Marxisten dann doch etwas unheimlich wirkt. Einziger Lichtblick: ein sehr gut recherchiertes Kapitel über die Geschichte des Asyl- und Ausländerrechts in Deutschland. In diesem und der umfassend recherchierten Dokumentation des Staatsversagens verbunden mit Statistiken zur Kriminalität liegt der Wert des Buches. Wie so häufig bei Marxisten ist die Analyse so falsch nicht, die Schlussfolgerungen aber sind zumindest fragwürdig. Die Ursache der Flutung Europas mit den falschen Flüchtlingen, so eine der Herausgeberinnen, sei nicht Versagen der Politik, sondern pure Absicht und folge einem Plan der „reichsten 400 Familien der USA“. Diese würden die Überbevölkerung der Erde befördern und diese dann in Massenwanderungen umwandeln, da „sie die Menschen als Arbeitskräfte billig und erpressbar macht und ihnen die Waffe des Streiks nimmt“. Wörtlich: „Darum soll es in ihren Augen immer und überall viele, viele Arbeitslose und dazu importierbare Lohndrücker geben, damit Menschen preisgünstig und anspruchslos in ihren Produktionsanlagen verschlissen und jederzeit gegen unverbrauchte ausgetauscht werden können.“ Zum Schluss die Lösung der Autorin: „Gegen weltweiten Imperialismus, weltweite Mutterkreuze und weltweites Elend, das originale rechte Programm, setzen wir das originale linke: Geburtenkontrolle – Arbeitszeitverkürzung – Gleichheit weltweit.“ Da war ich dann doch sprachlos.


„Kerstin Steinbach/Beate Skalée (Hrsg.): Die Flutung Europas mit falschen Flüchtlingen: oder: Vom Dreisam-Mörder Hussein Khavari, seinem Umfeld und dessen Schutzengeln“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Ronald K. Haffner

Autor

Ronald K. Haffner

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige