12. Juli 2019

RezensionSophie Passmann: Alte weiße Männer

Ein Schlichtungsversuch

Artikelbild

Das Buch trifft den medialen Zeitgeist. Es dient aber weniger der Wahrheitsfindung als der Monetisierung der feministischen Medienpräsenz der beteiligten Akteure. Feministinnen und Antikapitalisten (ein Kaffee für fünf Franken in der Schweiz sei „finanzpolitischer Ausländerhass“) erhalten ein Buch zur Bestätigung ihrer Meinung. Leute mit gesundem Menschenverstand werden den Kopf schütteln. Wer wissen will, wie Feministinnen argumentieren, wird fündig. Das Konzept: nicht ausreichend für einen „Schlichtungsversuch“. Auswahl der Männer: drei Politiker, zehn Medienschaffende, ein Koch und der Vater. Ingenieure? Handwerker? Fehlanzeige! Die Autorin selbst ist in der Entwicklung der Pubertät stehengeblieben und arbeitet sich (da formaljuristisch erwachsen) statt an ihrem Vater nunmehr an der Gesellschaft ab: „Mein Vater war der erste Mann, der mir gezeigt hat, wie einschränkend und mächtig ein konservatives Regelwerk für den Alltag sein kann, wie ungleich Männer und Frauen heute noch behandelt werden, wie tief manche Argumente in den Köpfen sehr kluger Männer sitzen, wie harsch die Zurechtweisung eines Vaters sein kann, wenn die Tochter zu wild, zu laut, zu anstrengend, zu eigensinnig ist, zu sehr wie ein Sohn.“ Das mag kritikwürdig sein. Der Lösungsversuch aber, den Vater zu ändern, indem die Gesellschaft neu modelliert wird, wird fehlschlagen. Dazu kommt noch eine tiefsitzende Ablehnung der eigenen biologischen Funktion: „Ich halte mich von Kindern fern, sie sind laut, schmutzig und mir in Diskussionen unterlegen, womit sie dasselbe Set an Eigenschaften aufweisen wie ein bestimmter Schlag Mann, von dem ich mich versuche fernzuhalten.“ Die Autorin hat ein Problem, nicht die Gesellschaft. Faszinierend ist aber, dass erst der Altachtundsechziger und Exkommunarde Rainer Langhans der Autorin argumentativ das Wasser reichen konnte und darauf hinwies, dass diese sich von ihrem Opfer-Feminismus verabschieden solle, da dieser tendenziell die ganze Sexualität abschaffe.


„Sophie Passmann: Alte weiße Männer: Ein Schlichtungsversuch“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Ronald K. Haffner

Autor

Ronald K. Haffner

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige