26. April 2019

RezensionShams Ul-Haq: Eure Gesetze interessieren uns nicht!

Undercover in europäischen Moscheen - wie Muslime radikalisiert werden

Artikelbild

Ein Mann mit dunkler Hautfarbe betritt einen Gebetsraum in einer Grazer Tschetschenen-Moschee. 50 Augenpaare starren ihn an. Er ist neu. Alle sind misstrauisch. „Kann ich einen Tee haben?“ So gelingt es Shams Ul-Haq, sich mit den Fremden anzufreunden – obwohl ihm mulmig ist bei solchen Recherchen. Ul-Haq ist seit drei Jahren immer wieder im Undercover-Einsatz. Zunächst produzierte er Reportagen aus Asylantenheimen landauf, landab. Schon damals brachte er Spektakuläres zutage – über Drogendealer und IS-Sympathisanten. Jetzt hat er sich abermals dem radikalen Islam zugewandt und Moscheen im gesamten deutschsprachigen Raum aufgesucht. Er liefert einen einmaligen Einblick in die Welt der Hassprediger in Hinterzimmer-Gebetsvereinen. Zu den interessantesten Kapiteln gehört ein (mit Sicherheit nicht autorisiertes) Gespräch mit Abul Baraa. Das ist ein Prediger in einer Berliner Salafisten-Moschee, über dessen Nähe zum Islamismus in Zeitungen gemutmaßt wird. Ul-Haq schildert ihn als intelligenten, aber manipulativen Gesprächspartner, der sich nicht freundlich über die Deutschen und den Westen insgesamt äußert. Einblicke wie diese wird kein normales Medium jemals bekommen. Der Journalist mit deutschem Pass könnte solche Berichte ohne seine pakistanischen Wurzeln nicht machen. Aber als „einer von ihnen“ kommt Ul-Haq, selbst liberaler Muslim, schnell an Infos. Auch diese: In einer Grazer Moschee sei ein Spitzel des Verfassungsschutzes im Einsatz. Als Ul-Haq fragt, warum die frommen Brüder nichts dagegen unternehmen, bekommt er dies als Antwort: „Ach, er ist doch ein Bruder von uns. Glaubst du wirklich, dass auch nur eine einzige Information das Haus verlässt, ohne dass wir sie abgesegnet hätten?“ Für Ul-Haq steht fest, dass die Behörden in Deutschland, Österreich und der Schweiz die falschen Konzepte anwenden beim Kampf gegen den gewaltbereiten Islamismus. Er plädiert für ein härteres Vorgehen gegen Moscheevereine, für Razzien und Aufklärungsarbeit in Schulen.


„Shams Ul-Haq: Eure Gesetze interessieren uns nicht!: Undercover in europäischen Moscheen - wie Muslime radikalisiert werden“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Ronald Gläser

Über Ronald Gläser

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige