15. Mai 2018

Europäische Datenschutzverordnung „Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Kontoauszügen“

Wir wollen keine Daten haben

von Kurt Kowalsky

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Tritt am 25. Mai in Kraft: Europäische Datenschutzverordnung

Was der Welt gefehlt hat, war eine einheitliche europäische Datenschutzverordnung. Ich bin gezwungen, für gleich drei Webseiten so eine Datenschutzerklärung zu erstellen.

Nein, nirgendwo auf diesen Seiten kann man sich als Besucher anmelden, nirgendwo kann jemand etwas kommentieren, noch fordern wir irgendwen auf, uns seinen Namen oder sonst etwas mitzuteilen.

Doch der Provider hat im dritten Untermenü, grau hinterlegt, ein Webanalytik-Tool. Das habe ich nie bestellt, kann es auch nicht deaktivieren. Aber damit könnte ich jetzt herausbekommen, dass irgendwer meine Webseite besuchte, einen gewissen Browsertyp benutzt und 14 Sekunden auf der Seite verharrte. Und irgendwelche Juristen meinen wohl, dieser Statistikmüll seien personenbezogene Daten.

Ich generiere über einen Datenschutzgenerator einer Rechtsanwaltskanzlei also so eine Datenschutzerklärung. Das Ding ist etwa zehnmal umfangreicher als die jeweilige Webpräsenz. Es fängt an mit „Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen.“

Ich streiche das raus! Figuren, die meine Webseite besuchen, um die Datenschutzerklärung zu lesen, sind unerfreuliche Zeitgenossen, Rechtsanwälte, die mich abmahnen wollen oder anderes Gesindel, das nicht beabsichtigt, durch Arbeit im bürgerlichen Sinne des Wortes seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Dann stand im generierten Text: „Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der xyz.“

Das wäre mir neu. Wir wollen keine Daten haben, und die, die wir haben, haben wir notgedrungen gespeichert, weil uns einschlägige Gesetze dazu verpflichten.

Jetzt steht im Text: „Datenschutz ist gesetzlich vorgeschrieben, und wir sind gezwungen, ihn einzuhalten.“

Übrigens: Vor ein paar Wochen kamen sieben Kontoauszüge von den unterschiedlichen Bankkonten nicht an. Hat die Bank eventuell nicht losgeschickt, was sie bestreitet. Hat der Postzusteller im Kanal versenkt, was er nicht zugeben will. Oder die Dinger wurden aus Versehen bei meinem asozialen Nachbarn eingeworfen. Ich weiß es nicht. Doch nun erfährt irgendein Unberechtigter offline, dass mein Unternehmen mehr Geld auf dem Girokonto herumliegen hat, als er vermutlich je verdienen wird.

Analog drucke ich also gemäß Datenschutzgrundverordnung Flugblätter und verteile diese in der Nachbarschaft: „Sehr geehrte Empfänger und Empfängerinnen meiner Kontoauszüge. Ich freue mich, dass Sie sich für mein Unternehmen interessieren. Datenschutz hat für uns einen hohen Stellenwert. Unsere Daten werden von der NSA, von anderen Verbrechern, von zahlreichen Behörden, Auskunfteien und einer Vielzahl unterschiedlicher Gauner gespeichert, die uns ständig unverlangte Werbung zuschicken. Nur die Daten der besagten Kontoauszüge speichern nicht wir, sondern Sie als Empfänger. Wischen Sie sich damit Ihren werten Arsch und führen Sie als gesetzestreues Arschloch darüber ein Protokoll gemäß Datenschutzgrundverordnung.“

Dieser Artikel erschien zuerst auf der Facebook-Seite des Autors.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: EUdSSR

Mehr von Kurt Kowalsky

Über Kurt Kowalsky

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige