04. April 2022

Mangel an Gewaltenteilung Wir leben in einer „Pathokratie“

Der Ursprung des Totalitarismus in individueller Psychopathologie

von Robert Grözinger

Dossierbild

montags um 12 Uhr

In meiner vorherigen Kolumne („Die drohende weltweite Bevölkerungsimplosion“) schrieb ich über „Psychopathen“, die vom Staatsdienst angezogen werden, da hier das Monopol legaler Gewaltausübung herrscht. Ich zögerte beim Verfassen etwas, ein solch harsches Urteil über unsere Zeitgenossen in der herrschenden Klasse zu fällen. Es ist aber nicht mehr zu leugnen, dass ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige