25. Februar 2022

Covid-„Impfung“ Fragen zur Impfarznei an einen Gerichtsgutachter

Wer nicht fragt, kann keine Antwort erwarten

von Carlos A. Gebauer

Dossierbild

freitags um 12 Uhr

Im Umgang mit den sogenannten „Impfarzneien“ gegen das neuartige Virus namens SARS-CoV-2 stehen sich bekanntlich noch immer zwei medizinisch-wissenschaftliche Lager gegenüber, die diese Art der Therapie entweder für sehr vorteilhaft oder für sehr gefährlich erachten.

Aus dem Lager derer, die die noch immer nur bedingt zum Einsatz zugelassenen Impfarzneien eher ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige