01. Februar 2022

Gefangen im Wettstreit der Dystopien Orwell, Huxley oder Schwab?

Ob Soma oder billiger synthetischer Gin – du sollst es nicht besitzen, aber glücklich sein

von Johann A. Hellerich

Dossierbild

dienstags um 6 Uhr

Die Universität von Northhampton hat unlängst eine Triggerwarnung vor George Orwells Roman 1984 herausgegeben. Wie beim Inhalt einiger anderer Bücher könnten Studenten durch die Dystopie zu sehr herausgefordert werden, verlautbart die Hochschule. Teilnehmer der Unterrichtseinheit „Identity Under Construction“ werden daher gewarnt, dass die behandelten Themen Gewalt, Gender, Sexualität, Klasse, Rasse, ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige