31. Januar 2022

Kritik an Impfpflicht in England Kittelregen an der Downing Street

Trotz Aufhebung vieler Einschränkungen ist die Gefahr einer dystopischen Tyrannei auch in Großbritannien nicht gebannt

von Robert Grözinger

Dossierbild

montags um 12 Uhr

England lässt die meisten Corona-Maßnahmen fallen: Maskenpflicht, Testen, Abstandsregeln, Impfpass bei Großveranstaltungen und so weiter. Fast alles wird derzeit gekippt. Eine Maßnahme aber bleibt bisher: die Impfpflicht. Zwar gilt diese nicht flächendeckend, sondern bisher „nur“ im Pflegebereich. Ab 1. April aber nach bisherigen Plänen auch im staatlichen Gesundheitsgewerbe: Jeder Mitarbeiter dort ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige