11. Mai 2020

Blick nach China „Teile und herrsche“

Chinas Geopolitik in Europa

von Henrique Schneider

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Nach dem Prinzip „Teile und herrsche“: Chinas Einfluss in Europa

China will seinen Einfluss in Europa stärken – wirtschaftlich, politisch und auch militärisch. Dafür setzt das Reich der Mitte auf sechs Instrumente. Sie basieren auf dem bewährten Prinzip „Teile und herrsche“.

„Divide et impera“ – „teile und herrsche“. Es war Niccolò Machiavelli, der dieses Prinzip in seiner bekanntesten Form im ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige