19. Dezember 2019

Kohlendioxid-Aberglaube Kein Klima für Greta

Inbrünstig in den Untergang

von Maximilian Kneller

Artikelbild
Bildquelle: Antonello Marangi / Shutterstock.com Hat Forderungen an westliche Staaten: Greta Thunberg

Im Westen schwankt man mittlerweile zwischen Autismus und Aberglauben. Autismus, weil man die Umwelt kaum oder nur noch im Rahmen eigener Zwänge wahrnimmt, und Aberglaube, weil man folgerichtig ein autistisches Mädchen in einen unberührbaren Status ähnlich einer Heiligen hebt.

Doch die angeblich so konsequente Greta, die Scharfrichterin bei sämtlichen klimapolitischen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige