29. Mai 2019

Allensbach-Umfrage über Meinungsfreiheit in Deutschland Über die Grenzen des Sagbaren

... in Abhängigkeit von Nahrungskettenposition und Reichweite

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Keine Einschränkung der Meinungsfreiheit: Autor, Chefredakteur und Lektor (Abbildung ähnlich) bei Diskussion abseits der Medienmitte

Laut einer (wenn ich das Wort schon höre) „neuen Studie“ des Instituts Allensbach ist eine große Mehrheit der Deutschen der Meinung, man könne im „öffentlichen Raum“ nicht mehr bedenkenlos seine Meinung sagen. Es gebe bestimmte Tabuthemen, sozusagen, deren Grenzen zu überschreiten schnell zu Maulkörben, zumindest aber zu Anfeindungen und politisch ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige