24. Mai 2019

Werbespot der CDU zur Europawahl mit Elmar Brok Weltformel EU

Elmar, der Europa-Alchemist

von Holger Finn

Artikelbild
Bildquelle: snig / Shutterstock.com Hat die Weltformel gefunden: Elmar Brok

Sie haben ihn schnöde benutzt, über Jahrzehnte. Und dann kaltlächelnd verraten und ausgebootet. Elmar Brok, der letzte Zeitgenosse Leonid Breschnews, der sich bis heute im Europäischen Parlament gehalten hat, steht vor dem schweren Abschied von einem Leben, das stets zu gleichen Teilen dem Lobbyismus für einen Großkonzern und der pathetischen Jammerei über die Undankbarkeit der Leute gewidmet war.

Einer wie der Christdemokrat mit den tiefen Taschen aber wirft nicht so einfach hin. Nein, während die CDU dabei versagte, das Hetzvideo des jugendlich-unbedarften Youtubers Rezo wenn schon nicht als Fake News sperren zu lassen, so dann doch exemplarisch zu beantworten, stand Elmar Brok bereits vor der Kamera und erwies seinen Farben einen letzten bedeutsamen Dienst.

Denn Europa, keiner weiß das besser als der Rekordhalter in der Disziplin „Mitgliedschaft im EU-Parlament“, ist mehr als die Summe aus 28 Staaten mit 313 Regionen, 17 Religionen, 67.000 Kilometer unschützbarer Außengrenze, 39 Sprachen, 612 Dialekten und 187 Parteien, die sich nur selten einig sind. Sondern das Resultat einer einfachen Formel: Sicherheit mal Freiheit durch Wohlstand mal Frieden, so schreibt es Brok, der nach dem Abitur nie mehr einen Berufs- oder Bildungsabschluss erworben hat, in seinem wegweisenden Wahlwerbevideo auf eine Schultafel, die noch so ist, wie Schultafeln in Europa sind. Stand 1953, bemalbar mit Kreide.

Davor blubbern Reagenzgläser mit Kohlendioxid in die Luft. Und noch davor steht Elmar Brok im weißen Bademantel, er grübelt sichtlich über der Weltformel, die er sich da ausgedacht hat und die augenscheinlich zu keinem Ergebnis kommen kann.

Doch von wegen: Setzt man „eins“ für Sicherheit, das legen zahlreiche Wahlplakate nahe, stellt die Freiheit als „zwei“ hintenan, ergänzt dann als „drei“ den Wohlstand und vervollständigt das Broksche Zahlenwerk mit „vier“ für Frieden, dann kommt eineindeutig 2,66 hinten raus. Hast du Sicherheit, musst du auf Freiheit verzichten, beides geht nur geteilt durch Wohlstand und Freiheit. Guter Durchschnitt in einer normalen Pisa-Klasse und nahe am vom Brok im Film geratenen Ergebnis von 26,5. Nur mit der Kommastelle hat er sich völlig vermacht.

Aber das sind Details, die die Konkurrenz auch nicht scheren. Brok immerhin, der den verrückten Professor mit großer Selbstverständlichkeit spielt, widerlegt hier entschieden die These, dass der Sinn des Lebens 42 ist, und er weist auch die Behauptung der konkurrierenden SPD als Falschnachricht zurück, dass die Antwort auf alle Fragen einfach und immer „Europa“ zu lauten habe. Nein, 2,66 ist richtig, und nun alle raus aus der guten Stube und drei Kreuze bei der CDU gemacht!

„Elmar Brok und die Europa-Formel: EU-Wahlkampf CDU“

Chemiker warnt vor Broks Fake-Film

Dieser Artikel erschien zuerst auf „Politplatschquatsch“.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Wahlen

Mehr von Holger Finn

Über Holger Finn

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige