12. Mai 2019

Elbridge Colby fordert in der „Zeit“ mehr Geld für Verteidigung der BRD Deutschland muss mehr in Lobbyismus und Nepotismus stecken

Ein unabhängiger Gastbeitrag

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Braucht Geld: Militär

30. April 2019. In der überparteilichen, unabhängigen „Zeit“ erscheint einer der üblichen Gastbeiträge eines überparteilichen, unabhängigen Experten für Frieden und Liebe und so in der Welt, der auf eine stärkere Beteiligung Deutschlands am Haushalt für Philanthropie drängt, aus dem die Verteidigung unser aller Werte, unserer Sicherheit sowie die Gewährleistung demokratischer Teilhabe rund um den Globus finanziert wird. Mit anderen Worten und um den Titel des PR-Stücks zu zitieren: „Deutschland muss mehr in die Verteidigung stecken“.

Autor dieses gänzlich interessensfreien Gastbeitrages ist ein Herr namens Elbridge Colby. Colby ist Mitglied eines überparteilichen, unabhängigen „Thinktanks“, also einer Denkfabrik zum wohlmeinenden Nudging der fürsorglich umhegten und geherzten „Massen“ namens „Center for a New American Security“ (CNAS). Ich kann mir nicht helfen und bitte für die unbotmäßige Unterstellung um Entschuldigung, aber irgendwie klingt das für mich doch stark nach dem „Project for the New American Century“ (PNAC). Nun gut, hier ist es aber nicht das PNAC, sondern das CNAS. Ein gewichtiger Unterschied!

Mittels einer noch nicht mal zehnminütigen Recherche auf der Webseite dieser Lenkfabrik findet man heraus, dass zu ihrem „Board of Directors“, den „Directors Emeriti“, dem „Board of Advisors“, kurz, den verschiedenen Führungsebenen dieses unabhängigen Instituts einige Persönlichkeiten gehören, die man dem Umfeld der Neocons zurechnen kann, darunter auch Generäle des US-Militärs beziehungsweise der Nato. Man findet dort auch eine Madeleine Albright, die den Tod einer halben Million irakischer Kinder im Zuge amerikanischer Sanktionen in einem Interview einmal als lohnenswerte Sache bezeichnete („Ja, ich denke, das war es das wert“).

Doch gestatten Sie mir bitte, nun etwas kruder zu werden und einen Blick auf einige der spendabelsten Sponsoren dieses Vereins zu werfen. Zu den finanziellen Hauptunterstützern gehören unter anderem die interessensfreien, überparteilichen Rüstungskonzerne Northrop Grumman Corporation, Lockheed Martin und Rheinmetall AG.

Also eine deutsche Rüstungsfirma, aber das hat nicht das Allergeringste mit der Forderung dieses unabhängigen Experten für internationale Sicherheit und Stabilität zu tun, doch bitte mehr Geld in die, äh, „Verteidigung“ zu stecken. Schließlich hatte ich versprochen, in diesem Beitrag Verschwörungstheorien zu vermeiden.

Zu weiteren Sponsoren gehören (einige namhafte Beispiele mögen genügen): Exxonmobil, Facebook Inc., Goldman Sachs Gives, General Electric. Des Weiteren die „Allied Command Transformation (ACT) Headquarters“ der Nato und der Medienmogul Haim Saban (Prosiebensat.1).

Ach, es gäbe noch so viele weitere aufzuzählen. Doch das soll genügen, um die Überparteilichkeit und Unabhängigkeit des Experten Elbridge Colby zu beweisen.

Oh Mann! Ich Schussel! Verzeihen Sie bitte. Einen der finanzstärksten Förderer hätte ich ja fast vergessen! Nämlich die „Open Society Foundations“ von George „Ich bin hier, um Geld zu machen. Ich kann und werde nicht auf die sozialen Konsequenzen meines Tuns achten“ Soros (Zitat aus der CBS-Reportagesendung „60 Minutes“).

Happy Nudging!

„Die Zeit“: „Deutschland muss mehr in die Verteidigung stecken“

Center for a New American Security


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Krieg

Mehr von Axel B.C. Krauss

Über Axel B.C. Krauss

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige