02. Oktober 2018

Unternehmerstreik Ryanair sagt Ätsch bätsch

So wird’s gemacht – eigentümlich frei empfiehlt im internationalen Flugverkehr: Ryanair

von André F. Lichtschlag

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock.com John-Galt-Preisträger des Tages: Ryanair-Chef Michael O‘Leary

In der letzten Woche kamen viele deutsche Angestellte der Fluggesellschaft Ryanair entgegen ihren Verträgen mit dem Arbeitgeber mutwillig nicht zur Arbeit. Flüge fielen aus, die Reisenden waren die Leidtragenden.

„Streik“ nennen Gewerkschaftsfunktionäre diese Unverschämtheit einer einseitigen Leistungsverweigerung gegenüber dem Arbeitgeber und der frechen Nötigung von Kunden bis hin zu mittelbar ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Gewerkschaften

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige