21. August 2018

Pressedienst „Heute im Bundestag“ über den Haushaltsentwurf Bundestag lässt Asylkosten weg

Man kann den Lesern ja nicht jede Wahrheit zumuten

von Spoeken Kieker

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Pressedienst des Bundestages: Nicht alles verraten!

Lügen durch Weglassen wesentlicher Sachverhalte ist im deutschen Qualitätsjournalismus inzwischen Standard. Aber auch in Pressestellen versteht man sich auf dieses Geschäft, wie hier beispielhaft am Pressedienst „Heute im Bundestag“ („hib“) der Bundestagsverwaltung gezeigt werden soll. Das Thema, das die Deutschen am meisten beschäftigt, nämlich der Umgang mit Flüchtlingen und vor …

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige