31. August 2022

„Fall Janich“ Über eine unverhältnismäßige Gewaltdemonstration auf der einen …

… und eine nicht weniger überzogene Heiligenzeichnung auf der anderen Seite

von Axel B.C. Krauss

Dossierbild

mittwochs um 12 Uhr

Hat sich Journalist und Buchautor Oliver Janich in fragwürdiger Weise geäußert? Ja. Aber: Rechtfertigt das, mit Maschinenpistolen (!) bewaffnete Polizisten in einer medienwirksamen Aktion seine Privatwohnung stürmen zu lassen? Nein. Es gab keinen Grund, den Eindruck zu erwecken, der Mann sei Anführer der gefürchtetsten Terrororganisation der Welt. Schließlich hat er nie ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige