18. März 2022

Über Krisensehnsucht und die bedauerlichen Grenzen einer Eigentumsordnung Es gibt (leider) keinen Expressweg aus dem Etatismus

Eine Replik auf Oliver Gorus Kolumne „Als der Westen einmal zusammenbrach“

von Max Remke

Dossierbild

freitags um 6 Uhr

Das westliche Staatensystem, moralisch und wirtschaftlich am Ende, kollabiert. Zwar muss es erst einmal richtig schlecht werden – Hungersnöte, Gewalt bis zum Bürgerkrieg und Chaos –, aber aus den Trümmern der alten staatlichen erhebt sich eine neue privatrechtlich orientierte Kleinstaaten-Ordnung: vom islamischen Kalifat über das monarchische Fürstentum bis hin zur ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige