16. Februar 2022

Säkularisierung 2.0 Gebt dem Kunden, was des Kunden ist!

Für eine Trennung von Wirtschaft und Staat

von Oliver Gorus

Dossierbild

mittwochs um 6 Uhr

„Die Wirtschaft ist frei. Die Verstaatlichung von Privateigentum ist abgeschafft. Jede mittelbare oder unmittelbare wirtschaftliche Unternehmung ist dem Staat untersagt.“ – Auszug aus einer künftigen Verfassung.

Damit wir uns künftig nicht falsch verstehen: In der Gesellschaft, die vor mir im Nebel der Zukunft schwebt, ist dem Staat jede wirtschaftliche Betätigung ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige