14. November 2019

Antwort auf Martin Sellner, die auf sezession.de gelöscht wurde Von wegen „sozialer Patriotismus“

Dokumentation eines bei den Altlinksneurechten unerwünschten Leserkommentars von Benjamin Kaiser

von Redaktion eigentümlich frei

Artikelbild
Bildquelle: Johanna Poetsch / Shutterstock.com Martin Sellner: Widerspruch unerwünscht?

Heute erschien von Identitären-Chef Martin Sellner auf der Internetseite der Zeitschrift „Sezession“ eine Auseinandersetzung mit liberalen und libertären Ideen. Sellner beklagt die „totale Mobilmachung des Menschen in einem Weltmarkt“ – also durch Angebote, die man ablehnen kann. Dazu und zu anderen Argumenten vielleicht später mal mehr, so wichtig war es ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige