30. Januar 2019

Toilettenvielfalt Diskriminierung von Hirnlosen und Verhältnisblöden

Behörden zu Scheißhäusern!

von Kurt Kowalsky

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Toiletten für alle: Diskriminierung Hirnloser und Verhältnisblöder

Kowalskys Presseagentur meldet:

Nachdem die Toiletten für Geschlechtslose aufgestockt beziehungsweise erweitert werden müssen, beklagen dem Vernehmen nach gewisse Kreise aus Politik und Abfallwirtschaft die Diskriminierung von Hirnlosen und Verhältnisblöden.

Während die Bundesbauordnung für den Bau von Eigentumswohnungen lediglich dahin geändert wird, dass Bauherren und Bauherrinnen sowie Geschlechtslose in Neubauten „ausreichende sanitäre Anlagen und Anlaginnen vorzusehen hätten, sind Bundesbehörden jedoch im Rahmen der Fürsorgepflicht verpflichtet, behindertengerechte Toiletten für Behinderte, Nichtbehinderte, Frauen, Männer und Geschlechtslose beiderlei Geschlechts sowie nichtbehindertengerechte Toiletten für behinderte und nichtbehinderte Frauen sowie geschlechtslose Männer mit und ohne Behinderung sowie Männer mit Geschlecht und geschlechtslose Frauen zur Verfügung zu stellen“.

„Jetzt“, so ein behinderter, geschlechtsloser Sprecher der Bundesbauverwaltung, „geht der Ausbau dieser zwölf Toilettenvarianten in nur einer Behörde, ausschließlich für das Personal für gehirnlose und verhältnisblöde Behinderte und nichtbehinderte Frauen und Männer mit und ohne Geschlecht sowie den Geschlechtslosen und Geschlechtsloseninnen dann doch etwas zu weit“.

Vorschläge, die Behörden völlig aufzulösen und daraus riesige Scheißhäuser und Scheißhäuserinnen zu machen, werden derzeit geprüft. Das Wetter!

Dieser Artikel erschien zuerst auf der Facebook-Seite des Autors.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Politische Korrektheit

Mehr von Kurt Kowalsky

Über Kurt Kowalsky

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige