16. September 2018

Gottfried Curio sagt „Gleichschaltung“ Wie „Reuters“ die AfD kriminalisiert

Antifaschistischer Furor statt Ahnung

von Spoeken Kieker

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Protest der Gleichgeschalteten: Er hat „Gleichschaltung“ gesagt!

Im Wettlauf um die politische Kriminalisierung der AfD hat die Nachrichtenagentur „Reuters“ am Donnerstag, den 13. September 2018, den Vogel abgeschossen: „AfD-Abgeordneter Curio benutzt Nazi-Sprache im Bundestag“ tickerte sie aufgeregt um 12:39 Uhr. Was aber war passiert? „Reuters“ schreibt: „Der AfD-Abgeordnete Gottfried Curio hat im Bundestag mit Kampfbegriffen der Nationalsozialisten …

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige