21. Mai 2015

Fensterl-Gate in Passau Willkommen in der gendersensiblen Welt von heute

Wenn Frauen nicht fensterln dürfen, dann sollen es Männer auch nicht dürfen

von Birgit Kelle

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Mit Gruß an Herrn Brüderle: Abschleppen mit Sportsgeist

Im finnischen Dorf Sonkajärvi erzählt man sich die Legende des üblen Räubers Herkko Rosvo-Ronkainen, der im 19. Jahrhundert in den umliegenden Dörfern Frauen entführt haben soll, ein damals offenbar beliebter Zeitvertreib unter Männern. Den „Brautraub“ von einst hat man in der Neuzeit zu einer sportlichen Betätigung umgewandelt, auch „Wife Carrying“, ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Gender Mainstreaming

Mehr von Birgit Kelle

Über Birgit Kelle

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige