23. Januar 2014

Snowden, Manning, Bioterror Ein Harlatan gibt Vollgas

Und philosophiert über die Notwendigkeit einer neuen „außerordentlichen“ Krise zum Wohle der Neuen Weltordnung

von Axel B.C. Krauss

Dossierbild

Wenn irgendein Militärstratege am unteren Ende der Karriereleiter aus einem fensterlosen Minibüro im Kellergeschoss in einem Memorandum schreibt, er könne Typen wie Edward Snowden nicht ausstehen – wen juckt's? Wenn irgendein eher unbedeutender Politiker des US-Kongresses, der normalerweise mit der Aufsicht über die korrekte Durchsicht von Importbestimmungen für Kaffee betraut ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige