30. Oktober 2010

Aktuelle Nachricht – Statistik Lebensrisiko Terrorismus?

So ziemlich alles andere ist gefährlicher

von Redaktion eigentümlich frei

(ef-DF) Mit einer Auswertung amtlicher amerikanischer Statistiken wird die Gefahr, Opfer eines Terroranschlags zu werden ins Verhältnis zu anderen Lebensrisiken gesetzt. Danach ist es  bespielsweise 17.600-mal wahrscheinlicher an einer Herzattacke und 12.571-mal wahrscheinlicher an Krebs zu sterben. Der Tod durch einen Autounfall ist immerhin noch 1.048-mal wahrscheinlicher. Der Tod durch ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige