05. Juli 2010

Aktuelle Nachricht – Ölkatastrophe im Golf von Mexiko US-Regierung kriminalisiert journalistische Recherche

Bis zu 40.000 Dollar Strafe angedroht

von Redaktion eigentümlich frei

(ef-RG) Laut amerikanischem Nachrichtensender „CNN“ hat die US-Regierung eine neue Regelung in Kraft gesetzt, wonach es jedem Bürger, einschließlich Journalisten, verboten ist, sich am Golf von Mexiko jeglicher Gerätschaft oder Aktivität zu nähern, die nach der dortigen Ölkatastrophe der Umweltsanierung dient. Wer sich auf weniger als 65 Fuß – etwa ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige