30. Oktober 2008

Weltwirtschaftskrise 2.0 Der schnelle Weg zur Knechtschaft

George Reisman analysiert die verhängnisvolle Rolle der Meinungsmacher

von David Schah

George Reisman, emeritierter Wirtschaftsprofessor der Pepperdine University, registriert mit großer Sorge, dass die aktuelle Wirtschaftskrise von der Mainstream-Presse in den USA und weltweit dem Kapitalismus in die Schuhe geschoben, während die verheerende Rolle des Staates völlig ausgeblendet wird. In seinem Online-Tagebuch zeichnet er ein düsteres Szenario, in dem die Staaten der Welt ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Mehr von David Schah

Über David Schah

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige