13. Juli 2021

Ein paar Vor-Bundestagswahl-Gedanken Es wurden schon genug Baerböcke zu Steuergärtnern gemacht

Plagiate mal anders

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: photocosmos1 / Shutterstock.com Annalena Baerbock: Ein Plagiat durch und durch?

Ach, hören Sie doch auf. „Plagiate“. Was genau ist damit überhaupt gemeint? Diese Frage wäre nämlich zuvorderst zu klären. Ist Baerbocks „Buch“, das sie in der Tat nicht selbst geschrieben hat, absolut nicht, doch dazu gleich mehr, ein „Plagiat“? Mehr noch: Ist die ganze Politikerin ein Plagiat?

Wie? Ein Plagiat ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige