27. Januar 2021

Die Politiker der Merkel-Biden-Ära Die neue alte Banalität des Bösen

Wie es zur Herrschaft der Dilettanten kommen konnte – und wie wir sie endlich abschütteln

von Axel R. Göhring

Artikelbild
Bildquelle: okanakdeniz / Shutterstock.com Der von Herostratos absichtlich in Brand gesteckte Tempel der Artemis in Ephesos: Auch heute gibt es unzählige solcher Verbrecher aus Ruhmsucht

Dass Böses häufig aus Schwäche erwächst, ist uns schon aus der Bibel bekannt. Aber die Bösartigkeit der schwachen Politiker unserer Tage stellt alles in den Schatten, was die westliche Politik in den letzten 70 Jahren erlebt hat.

Hannah Arendt und die Banalität des Bösen

Als die Philosophin Hannah Arendt 1961 ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Parteien

Mehr von Axel R. Göhring

Autor

Axel R. Göhring

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige