06. Januar 2021

Offener Brief Bitte um öffentliche Stellungnahme an Dr. Camilla Rothe sowie die Deutsche Ärztegewerkschaft

Bezugnehmend auf einen Artikel im „Spiegel“ vom 1. Juli 2020

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: Stuart Miles / Shutterstock.com Fortsetzung des Lockdowns geplant: Ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage

Sehr geehrte Frau Dr. Camilla Rothe,

Ich bitte Sie um Kenntnisnahme nachfolgender Informationen und eine öffentliche Stellungnahme dazu. Warum öffentlich? Der Grund meiner Bitte ist, dass ich heute auf „Spiegel Online“ einen „Spiegel Plus“-Artikel vom 1. Juli des vergangenen Jahres entdecken durfte, in dem Sie mit den Worten zitiert werden, auch Menschen ohne Symptome seien Überträger des SARS-CoV-2-Virus beziehungsweise der als „Covid-19“ bekannt gewordenen Atemwegserkrankung. Die Überschrift des Artikels lautete: „Hätte die Welt nur auf diese Frau gehört“. Ferner wiederholen Politiker wie zum Beispiel der Ministerpräsident Bayerns, Markus Söder, oder Karl Lauterbach (SPD) sowie die sogenannte „Mainstream-Presse“ dieses Landes seit Monaten gebetsmühlenartig die wissenschaftlich äußerst streitbare Behauptung, Lockdowns, soziale Distanzierung/Quarantäne und Maskenpflicht seien wirkungsvolle Maßnahmen zur Eindämmung dieser Infektionskrankheit.

In einem anderen Artikel, ebenfalls erschienen auf „Spiegel Online“ (von Samstag, den 2. Januar 2021, auch in anderen Zeitungen), hieß es: „Mediziner dringen auf Verlängerung des Lockdowns“.

Auf internationaler Ebene – Ärzten und Wissenschaftlern aus aller Herren Länder zufolge – ist die Frage nach der Wirksamkeit solcher Maßnahmen jedoch umstritten. Sogar bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Als derzeit bekanntestes Beispiel sei die „Great Barrington Declaration“ genannt, die (mit Stand der Abfassung dieses Textes, siehe untenstehender Link) von 39.544 Mitgliedern der medizinischen Berufe, 13.084 Wissenschaftlern aus den problemrelevanten medizinischen Fachbereichen und dem Sektor der „öffentlichen Gesundheit“ sowie von 712.345 besorgten Bürgern unterzeichnet wurde. Erschreckenderweise werden sämtliche anderslautenden Informationen, die nicht mit dem politisch erwünschten „Corona-Narrativ“ übereinstimmen, von Politik und Presse dieses Landes totgeschwiegen und vollständig ignoriert.

Ich habe im Verlauf des Jahres 2020 weit über 300 Artikel – darunter viele Fachartikel aus den medizinischen Wissenschaften – zu dieser Thematik ins Deutsche übersetzt und auf meiner Website der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Was Maskenpflicht, Lockdowns und andere von der Bundesregierung ergriffene Maßnahmen betrifft, lege ich Ihnen deshalb hiermit folgende Artikel vor, wie gesagt mit der Bitte um eine öffentliche Stellungnahme zu diesen Informationen. Ich beschränke mich selbstverständlich auf eine knappe, übersichtliche Auswahl.

Erstens: „Asymptomatische Menschen verbreiten kein Covid-19“

Zweitens: „Wie die Änderung der Definition einer Pandemie unsere Welt verändert hat“

Drittens: „WHO entfernt Hinweis auf natürlich erworbene Herdenimmunität von ihrer Website“

Viertens: „Neue Studie mit zehn Millionen Chinesen zeigt, dass asymptomatische Covid-Ausbreitung nie existierte“

Fünftens: „Warum Lockdowns nicht funktionieren und die Schwächsten verletzen“

Sechstens: „Ein weiteres fehlerhaftes Datenmodell vom Imperial College ist schuld am jüngsten Lockdown in Großbritannien“

Siebtens: „Lockdowns bringen das Coronavirus nicht unter Kontrolle: Die Beweise“

Achtens: „Warum ist die Grippe verschwunden?“

Neuntens: „Covid-19-Testskandal vertieft sich“

Zehntens: „Virale Kulturen zur Beurteilung des infektiösen Potenzials von Covid-19 – eine systematische Übersicht“

Elftens: „Verlangt die Wissenschaft wirklich, Bars und Restaurants zu schließen?“

Zwölftens: „Die asymptomatische ‚Falldemie‘ schürt weiter unnötige Angst“

Ich bitte hiermit außerdem die „Ärztegewerkschaft Marburger Bund“, die sich ebenfalls für eine Verlängerung des Lockdowns aussprach, um eine öffentliche Stellungnahme zu obenstehenden Informationen sowie, sofern möglich, um eine Widerlegung auf wissenschaftlicher Grundlage.

Mit freundlichen Grüßen

Axel B.C. Krauss

„Great Barrington Declaration“


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Mediales

Mehr von Axel B.C. Krauss

Über Axel B.C. Krauss

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige