26. September 2020

Journalist Roland Tichy gibt Vorsitz der Ludwig-Erhard-Stiftung ab Tichys Rücktritt: Nicht, dass den Korrekten noch die „schäbigen Lumpen“ ausgehen

Scheint, als fräße die Revolution ihre Kinder, bis sie den Hungertod sterben muss

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 / Wikimedia Commons Roland Tichy: Eklat wegen „sexistischer Beleidigung“ von Sawsan Chebli

Was hadder denn nu wieder jemacht, der Roland? Nun, er eigentlich gar nichts. Um Ross und Reiter gleich beim Namen zu nennen: Es ging bei der nächsten (erwartbaren) Treibjagd einer inkorrekten „Sau“ durchs Dorf der Doppelmoral, der Berufs-, nein, mittlerweile wohl schon Geburtsempörtheit, der Verbannung nicht offiziös abgesegneter Meinungen, der ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige