02. September 2020

Mainstream-Presse und Meinungsfreiheit Blasierte und düpierte Journalisten-Proteste: Die altbekannte radikale Faktenresistenz im Standesd(u)ünkel

Wie eine Zunft sich selbst zerlegt

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: Model Republique / Shutterstock.com Mainstream-Marionetten: Mythos der Unabhängigkeit und Pressefreiheit

Eigentlich müsste man der KPdSU (Kaderpresse der Sowestunion) dankbar sein für das, was sie im Verlauf der sogenannten Corona-„Pandemie“ zur Schau gestellt hat, zudem mit einer verblüffend autodestruktiven Energie. Es scheint sich um Masochisten zu handeln, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als sich selbst größtmöglichen Schaden zuzufügen – durch ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige