29. Mai 2019

„Violence against Women Act“ in den USA Das Gesetz zum Schutz von Frauen vor Gewalt vergewaltigt die Verfassung

Beschuldigte verlieren ihr Recht auf Waffenbesitz ohne Gerichtsurteil

von Ron Paul

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Gilt auch für Beschuldigte, solange sie nicht verurteilt sind: Zweiter Verfassungszusatz

Ein beliebter Trick von Politikern, die „Big Government“ lieben, besteht darin, Gesetzen so wohlklingende Namen zu geben, dass scheinbar kein vernünftiger Mensch etwas gegen sie haben könnte. Die Wahrheit ist: Je anständiger der Titel klingt, desto anstößiger ist der Inhalt. Zwei wohlbekannte Beispiele sind der „Patriot Act“ und das „Gesetz ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: USA

Mehr von Ron Paul

Über Ron Paul

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige