07. September 2018

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen widerspricht der Kanzlerin zu „Hetzjagden“ in Chemnitz Die immerwährende Koalition zwischen Merkelmedien und Mediengemerkel

Nie einen Fehler zugeben!

von Michael Klonovsky

Artikelbild
Bildquelle: Bundesministerium des Innern/Sandy Thieme (CC BY-SA 3.0 DE)/Wikimedia Commons Widerspricht der Kanzlerin: Hans-Georg Maaßen

Und „weiter, weiter, immer weiter“ (Oliver Kahn) mit Chemnitz. Meine Hoffnung, Merkels sturheile Parteinahme gegen die eigenen Landsleute, sofern diese sich erfrechen, beim Auslöffeln der Suppe, die ihnen ihre Fremdenführerin eingebrockt hat, vernehmbar zu murren, werde endgültig die Kanzlerinnendämmerung einleiten oder -läuten, erhält neue Nahrung. Beziehungsweise Atzung. Jetzt widerspricht sogar ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.