03. März 2018

Medienkritik auf der ef-Konferenz Seien Sie überall! Und schlafen Sie nicht!

Ist die Presse eine „Scripted Reality“? Späte Antwort auf eine kurze Frage

von Roland Pimpl

Artikelbild
Bildquelle: Marc Bernot Autor Roland Pimpl: Reichweite mit André F. Lichtschlag

Zugegeben – sie war vielleicht ein wenig ungehörig, unbedacht und auch unsouverän: Meine Reaktion auf die Frage eines Herrn aus dem Auditorium der großen ef-Medienkonferenz auf Usedom, ob nicht die gesamte Nachrichtenpresse bloß „Scripted Reality“ sei. Rein formal war diese Wortmeldung mit einem Fragezeichen versehen, doch eigentlich schwirrte da ein Ausrufezeichen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige