27. Februar 2018

„Der Spiegel“ über die Vertrauenskrise der etablierten Medien Päpste ratlos: Warum ist Unfehlbarkeit so unbeliebt?

Wie russisch-syrisch-iranische Häretiker die Qualität des Westens untergraben – und der lässt es ihnen durchgehen!

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Gebildete Menschen wütend auf die Medien: Warum nur?

„Der Zerrspiegel“, 25. Februar 2018. Ein denkwürdiger Tag. Das Zweite Qualitätsjournalistische Konzil ... nein, warten Sie ... das qualitätsjournalistische Konzil jedes Zweiten, so rum ... veröffentlicht nach einer von ganz ungewohnten Zweifeln geplagten Introspektion eine steilstmögliche Vorlage von Artikel, in dem die völlig unverständliche, absurde Frage aufgeworfen wird, warum gut ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige