29. Juli 2017

Satire Heiko Maas wird Ehrenbürger von Pjöngjang

Kim Jong-un lobt Justizminister als großes Vorbild

von Felix Hausmann

Artikelbild
Bildquelle: JouWatch (CC BY-SA 2.0)/flickr Bekommt endlich auch mal Lob: Heiko Maas

Der deutsche Justizminister Heiko Maas ist überraschend zum Ehrenbürger der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ernannt worden. Anlässlich der feierlichen Verleihung der hohen Würde wurde eine überlebensgroße Statue des kleingewachsenen Ministers enthüllt.

Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un lobte in seiner Laudatio die Verdienste des kleinen Saarländers beim Kampf gegen die ausufernde Meinungsfreiheit. Maas ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige