21. Dezember 2010

Aktuelle Meldung – Mindestlohn Lidl fordert Staatshilfe zur Bildung eines Monopols

Kaufkraftsteigerung durch Wettbewerbshürden und Arbeitslosigkeit?

von Redaktion eigentümlich frei

(ef-DS) Da sehen selbst millionenschwere Gewerkschaftsbosse wie die letzten Geizkragen aus: Auf die 8,50 Euro, für die sich der DGB einsetzt, sattelt Lidl-Chef Jürgen Kisseberth noch mal unerhörte 18 Prozent drauf und fordert einen gesetzlichen Mindestlohn von 10 Euro. Das mutet derart wohltätig und sozial an, dass in der deutschen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige