23. April 2010

25 Jahre Weizsäcker-Rede zum 8. Mai 1945 Geschichtsbewältigung im Namen der Staatsräson

Was übrigbleibt sind Betroffenheitsrituale und karrierefördernde Lippenbekenntnisse

von Frank W. Haubold

Am 15. April dieses Jahres feierte Altpräsident Richard von Weizsäcker seinen 90. Geburtstag. Politik und Medien überhäufen den Jubilar aus diesem Anlass mit manchmal fast schon peinlichen Elogen, die sich nach meinem Eindruck aus zwei Quellen speisen: Erstens sind Politiker mit untadeligen Auftreten und rhetorischer Brillanz heute so rar geworden, ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Mehr von Frank W. Haubold

Über Frank W. Haubold

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige